Warum gute Onlinetexte Spannungstöter sind

Verrät ein Krimiautor bereits am Anfang den Mörder? In der Regel nicht, schließlich will er nicht die Spannung aus der Geschichte nehmen. Gute Onlinetexte machen es genau andersrum. Sie kommen sofort zum Punkt. Bereits im ersten Absatz muss der Leser erfahren, um was es im Beitrag geht. Er sollte eine Art Kurzzusammenfassung des Artikels liefern. Der Fachmann spricht von umgekehrter Pyramide. Doch warum unterscheiden sich Online- und Printbereich so dermaßen? Hier die Erklärung: (mehr …)

Hey Google – was ist los bei euch?

Google war bereits immer schwer einzuschätzen. Was jedoch derzeit läuft, ist nicht mehr normal. Seit sie dort ihre Updates kontinuierlich und ohne Ankündigungen ausspielen, kommt man sich vor wie in der Achterbahn. Hoch und runter geht es mit den Rankings. Und manchmal auch im Kreis. Mir ist schon ganz schwindelig und ich weiß nicht mehr, was der Suchmaschinenriese von uns Seitenbetreibern will. (mehr …)

Warum hochwertige Inhalte so wichtig sind

Es ist wie ein Mantra in der Online-Marketing-Branche: Schreibe hochwertige Inhalte, alles andere kommt alleine. Alles super oder was? Nur doof, dass Google da nicht immer mitspielt. Bei vielgefragten Suchworten gewinnt häufig der Stärkere und nicht der Schlauere. Es ist wie im echten Leben. Warum es dennoch sinnvoll ist, bei seinen Texten auf Qualität zu achten, möchte ich hier erläutern. (mehr …)

Warum rankt meine Seite nicht?

Meine Seite ist seit zwei Monaten online, warum rankt sie nicht? Oder: Meine Texte sind viel besser als die von der Konkurrenz, warum sind die vor mir? Solche oder ähnliche Fragen werden sehr häufig in Foren gestellt. Meist sind die Antworten nicht so, wie es sich der Fragesteller gewünscht hat. (mehr …)

7 Fehler beim Schreiben fürs Internet

Nicht jeder, der brillant schreiben kann, findet automatisch seine Texte auf vorderen Plätzen bei Google. Auch wenn manch Online-Marketing- oder SEO-Guru meint: „Schreibe geile Inhalte, alles andere kommt von alleine“. So einfach ist es jedoch nicht. Selbst wenn die Texte im Printbereich wunderbar angenommen werden, sind keine Top-Rankings garantiert. Das hat mehrere Gründe: (mehr …)

Schreiben fürs Internet – SEO gehört dazu

Ich arbeite seit 5 Jahren offiziell als SEO-Texter. Ein Begriff, der in der Fachwelt keinen besonders guten Klang hat. Er steht für spammige Texte, die nur ein Ziel haben – bei Google ganz weit vorne in den Suchergebnissen zu landen. Das ist natürlich das, was mein Arbeitgeber von mir erwartet und wofür er mich bezahlt. Schreiben fürs Internet bedeutet aber nicht nur, die Suchmaschine zufrieden zu stellen. Die Leser sind es, denen wir etwas verkaufen oder mitteilen wollen. Menschen aus Fleisch und Blut. Ziel muss es sein, beides – also SEO und menschenfreundliches Schreiben – unter einen Hut zu bringen. (mehr …)

Was sind Texte im Web wert?

Ich war bisher in der glücklichen Lage, dass ich als angestellter Redakteur mit einem Festgehalt gearbeitet habe. Das Gehalt ist nicht so hoch, dass ich damit große Sprünge machen kann, aber für ein Auto, zwei bis drei Urlaube im Jahr und eine warme Mahlzeit täglich reicht es. Bei vielen freien Redakteuren ist das anders. Die müssen echt buckeln, damit sie einigermaßen über die Runden kommen. Und werden mit Honoraren abgespeist, über die andere Berufsgruppen nur lächeln. Das führt mich zu der Frage, was Texte im Web überhaupt wert sind. Sind die paar Cent pro Wort gerechtfertigt, die häufig bezahlt werden oder muss hier ein Umdenken stattfinden? (mehr …)